LSV 49 Oettersdorf e.V.

Chancen waren vorhanden

 

09.10.2020, LSV 49 Oettersdorf II – SV Blankenberg III 6 : 8

Das namhafte Team der Gäste mit Stefan Trögel, Jörg Warmbold, Ralf Mitsching und Frank Röhler war in dieser Begegnung sicher leicht favorisiert. Umso erfreulicher der Umstand, dass Uwe Rückwardt, Ralph Picker sowie Justin und Andreas Rögner das Match zu jeder Zeit ausgeglichen gestalten konnten.

Der Knackpunkt waren gleich zum Beginn die beiden verloren gegangenen Doppelpartien. Dreimal mit 9:11 unterlegen waren Rückwardt und Picker gegen Trögel/ Mitsching. Über vier Sätze ging´s für das Bruderpaar gegen Warmbold/ Röhler, leider ohne zählbaren Erfolg.

Durch drei Siege bei nur einer Niederlage glich der LSV umgehend aus. Die 2. Einzelrunde verlief allerdings genau anders herum, sodass die Gäste mit 6:4 in Führung gingen. J. Rögner und Picker holten anschließend ihre beiden Punkte. Rückwardt verlor dann leider im Entscheidungssatz gegen Mitsching und A. Rögner ähnlich knapp nach vier Durchgängen gegen Warmbold.

Bei dem negativen Verhältnis von 4:2 der verlorenen Fünf-Satz-Matches sowie den beiden verloren gegangenen Doppeln waren die Gelegenheiten, zumindest zum Ausgleich zu kommen, da. Mit etwas mehr fortune wären sicher auch Punkt(e) möglich gewesen.

Punkte LSV II: Ralph Picker und Justin Rögner je 2 sowie Uwe Rückwardt und Andreas Rögner je 1 Punkt.

Punkte SV III: Stefan Trögel und Ralf Mitsching jeweils 2,5 sowie Jörg Warmbold und Frank Röhler je 1,5 Punkte.

 

Erfolg knapp verpasst

 

Die Gäste reisten mit zwei Jugendspielern an. Einer von ihnen, nämlich Frank Schulze, sollte später zum Matchwinner für sein Team werden. Er blieb in seinen Einzelpartien sowie im Doppel zusammen mit einem Jugendkamerad Maximilian Stein ungeschlagen. Komplettiert wurde die Mannschaft durch Jörg Hildner und Steffen Franz.

25.09.2020, LSV 49 Oettersdorf II – 1. SV Pößneck IV 5 : 8

Die Stärken der Pößnecker Jugend bekamen Uwe Rückwardt und Ralph Picker schon im Doppel zu spüren. Sie waren in drei Sätzen unterlegen. Aber auch die jungen Oettersdorfer Justin und Andreas Rögner setzten sich gegen die Senioren des 1. SV allerdings knapp mit 11:9 im Fünften durch. So kam es also in den Paarduellen zur Punkteteilung.

Dass der Oettersdorfer Mannschaft der Sieg verwehrt blieb lag zum Einen an dem starken Schulze der Gäste, aber auch daran, dass die beiden Rögner-Brüder nach dem gewonnenen Doppel nichts zählbares mehr für ihr Team beisteuern konnten. Bis zum 4:4 blieb die Partie offen. Dann setzten sich die Orlastädter ab. Rückwardt verkürzte zwar noch auf 5:7 gegen Franz, die Niederlage konnte Picker gegen Schulze leider nicht verhindern. Er verlor dieses Match im Entscheidungssatz. A. Rögner führte bereits gegen Hildner als der 8. Punkt für Pößneck das Spiel beendete.

Punkte LSV II: Uwe Rückwardt und Ralph Picker je 2 Justin und Andreas Rögner 0,5 Punkte.

Punkte 1. SV III: Fabian Schulze 3,5; Steffen Franz 2; Maximilian Stein 1,5 und Jörg Hildner 1 Punkt.

 

Ohne Training in die Saison

Nach der unfreiwillig verlängerten Sommerpause wegen dem Corona – Saisonabbruch geht’s nun endlich wieder an die Tische. So reisten Uwe Rückwardt, Niklas Walther sowie Justin und Andreas Rögner nach Pößneck, um gegen Daniel Herpich, Mirko Schmidt, Michael Holz und Jugendspieler Jahvis Milde auszuloten wo man steht, eventuell Punkte mit zu nehmen oder auch zumindest nach der Trainingsfreien Zeit einfach nur das Ballgefühl wieder zu erlangen.

11.09.2020, 1. SV Pößneck III - LSV 49 Oettersdorf II 8 : 0

Mehr als ein Trainingsspiel kam leider nicht zu Stande. Dafür war der Gegner in dieser Situation einfach zu stark. Lediglich zwei Satzgewinne standen am Ende auf dem Zettel.

Punkte LSV II: Leider keine Punkte.

Punkte 1. SV III: Daniel Herpich und Mirko Schmidt je 2,5 sowie Michael Holz und Jahvis Milde jeweils 1,5 Punkte.