LSV 49 Oettersdorf e.V.

C-Junioren : Spielbericht Kreisoberliga, 2.ST

SG Oettersdorf/Tanna   Eintracht Eisenberg
SG Oettersdorf/Tanna 9 : 3 Eintracht Eisenberg
(7 : 1)
C-Junioren   ::   Kreisoberliga   ::   2.ST   ::   27.09.2020 (10:30 Uhr)

Richtungweisendes Spiel

SG Oettersdorf/Tanna I – SV Eintracht Eisenberg 9:3 (7:1)

 

Vor dem Spiel war vieles ungewiss. Noch Freitagabend hatten die Trainer 5 kranke Spieler auf dem Zettel, von denen sich zum Glück 2 wieder gesund zurückmeldeten. Und dann der Dauerregen am Samstag, der den Oettersdorfer Platz unbespielbar machte. Somit musste man nach Tanna auf den ungewohnten Kunstrasen ausweichen. Danke an Grün Weiß für die schnelle Kooperation. Hinzu kommt noch, dass die letzten Punktspiele der Liga und auch die Pokalspiele gezeigt haben, dass hier in der KOL wohl alles möglich ist. Favoriten verlieren, Spiele noch nach hohen Führungen und auch Eisenberg hatte sich mit einem Sieg und einem Unendschieden in den ersten beiden Partien dieser noch jungen Saison, doch einen guten Ruf erarbeitet. Und so deutlich das Ergebnis am Ende auch war, die Eisenberger waren durchaus ein guter Gegner. Doch die SG war an diesem Tag hellwach. Bereits nach 3 Minuten führte man schon 2:0 durch Treffer von Chris Hammerschmidt und Luan Gashi. Den schönsten Treffer des Tages erzielte in der 15. Minute Niclas Hollmann. Tim Rösch steckt durch, Niclas zieht direkt am linken Strafraumeck ab und der Ball zappelt im Tor. Eisenberg kann im Gegenzug einen Freistoß zum 3:1 nutzen. Torwart Benedikt Sowada sieht in dieser Aktion nicht sehr gut aus, macht es aber nur 1 Minute später mit einer Glanztat wieder gut. In der 20. Minute kommt ein Eintracht-Spieler mit zu hohem Bein Richtung Ball und trifft Chris Hammerschmidt am Kopf. Der sehr gut leitende Schiedsrichter Simon Wentsch zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelt der Gefoulte selbst mit einem sicheren Schuss ins linke obere Dreiangel zum 4:1. Nun schalten beide Teams einen Gang zurück. Das hohe Tempo der ersten 20 Minute zollte Tribut. Es dauerte bis zur 31. Minute als Lio Brünner einen tollen Pass über die Abwehr hebt, Hendrik Sachs seinen Gegenspieler so gut bedrängt, dass dieser das Spielgerät verliert und Chris Hammerschmidt nur noch zum 5:1 einschieben muss. Keine 3 Minuten Später eine tolle Kombination. Tim Köhler fängt den Ball in der Abwehr ab, Luan Gashi weiter zu Moritz Degenkolb und der krönt seine Leistung mit dem 6:1. Chris Hammerschmidt kann dann vor der Pause noch seinen 4. Treffer in diesem Spiel erzielen. Und so geht es nicht ganz unverdient mit 7:1 in die Pause.

 

Nach der Pause bringen die Trainer auch die 3 Ersatzspieler ins Spiel. Es dauert etwas, bis alles wieder in seinen Bahnen läuft. Doch in der 41. Minute wieder eine schöne Kombination aus dem Mittelfeld heraus. Moritz Degenkolb bekommt den Ball und erzielt das 8:1.

Eisenberg kann dann 7 Minuten später mit einem Sonntagsschuss das 8:2 erzielen. Nun geht es 12 Minuten hin und her. Eisenberg kann noch den 8:3 Anschlusstreffer erzielen. Doch die SG Oettersdorf / Tanna erzielt in der 62. Minute durch Tim Rösch postwendend den 9:3 Endstand.

 

Garant für diesen Sieg war die konzentrierte Anfangsphase und die gute Chancenverwertung der SG Oettersdorf/Tanna. An diesem Tag zeigte die SG eine gute geschlossene Mannschaftsleistung. Es gilt keinen Spieler besonders hervorzuheben. Wir wünschen gute Besserung an Robert Neundorf, Linus Köberlein und Erik Gräfe.

 

Am Tag der Einheit wartet nächste Woche mit dem JFC Saale-Orla einer der Staffelfavoriten auf die SG Oettersdorf/Tanna. Anstoß ist 10:30 Uhr in Ranis.

 

Für Oettersdorf spielten: Benedikt Sowada, Simon Bähr (Luca Meyer), Hendrik Sachs (Maximilian Hörl), Moritz Degenkolb (Konstantin Gräsel), Tim Rösch, Tim Köhler, Erik Hanke, Niclas Hollmann, Lio Brünner, Chris Hammerschmidt und Luan Gashi

 

Von Janina Geiler


Quelle: R.Degenkolb

Fotos vom Spiel