normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Drucken
 

D-Junioren - Spielberichte

POKAL LSV 49 Oettersdorf - SV Jena-Lobeda 77  1:0 (0:0)

Einzug ins Halbfinale

Pokalspiel D-Junioren

Es war ein starkes Spiel beider Mannschaften, die sich von Anfang an nichts schenkten und in der Abwehr kaum was zugelassen haben. Nur kleine Individuelle Fehler haben dazu geführt, dass sich Torchancen auf beiden Seiten ergeben haben die aber nicht zum Erfolg führten.

Erst in der zweiten Halbzeit haben die Jungs vom LSV 49 Oettersdorf die Kontrolle über das Spiel übernehmen können. Es wurden sich viele Torchancen erarbeitet, nur leider führten sie nie zum Erfolg. Aber sie gaben nicht auf, denn sie wollten mit allermacht eine Verlängerung verhindern. Das erlösende Siegtor wurde kurz vor Spielschluss erzielt. Es entstand durch eine Flanke, die von einem Abwehrspieler von Lobeda abgefälscht wurde und dadurch den Weg ins Tor fand.

Aufstellung: Benedickt Sowada, Luca Fahlke, Bastian De Jong, Johannes Berger, Luca Meyer, Raphael Karth, Niclas Hollmann, Luan Gashi, Lio Brünner, Robert Neundorf, Chris Hammerschmidt, Erik Gräfe, Leon Herpich und Linus Köberlein

von Sebastian Karth

 

 

POKAL LSV 49 Oettersdorf - SG TSV Königshofen II  6:0 (5:0)

Starker Auftritt im Achtelfinale

Pokalspiel D-Junioren

Es war ein Pokalspiel in dem der LSV 49 Oettersdorf gezeigt hat, wer der Hausherr ist. Denn sie haben von Anfang an das Spiel unter Kontrolle gehabt und die Jungs von Königshofen kaum ins Spiel gelassen. Was auch der Defensive des LSV zu verdanken war, denn sie waren von Anfang an da und haben nichts zugelassen und zudem schnelle Konter eingeleitet. Auch die Torchancen wurden gnadenlos ausgenutzt so kam es zu dem Pausenstand von 5:0.

In der zweiten Halbzeit hat der LSV die Kontrolle über das Spiel nicht aus der Hand gegeben, nur wurden die Torchancen nicht mehr genutzt. Auch die Jungs von Königshofen haben sich in der Defensive sehr gesteigert, was das Angriffsspiel vom LSV erschwert hat. Deshalb ist in der zweiten Halbzeit auch nur ein Tor zum Endstand von 6:0 gefallen.

Torschützen: Raphael Karth, Lio Brünner, Chris Hammerschmidt und Linus Köberlein

Aufstellung: Joel Muthreich, Luca Fahlke, Bastian De Jong, Luca Meyer, Raphael Karth, Niclas Hollmann, Luan Gashi, Lio Brünner, Robert Neundorf, Chris Hammerschmidt, Erik Gräfe und Linus Köberlein

von Sebastian Karth

 

 

LSV 49 Oettersdorf - SV St. Gangloff  8:1 (4:1)

Starker Auftritt nach langer Herbstpause

Punktspiel D-Junioren

LSV 49 Oettersdorf – SV St. Gangloff 8:1 (4:1)

Nach einer langen Herbstpause mussten sich die Jungs vom LSV Oettersdorf erst einmal wieder in das Spiel finden. In der ersten Halbzeit standen sie hinten gut und haben auf Konter gelauert, die auch viermal erfolgreich waren. Aber auch die Spieler von St. Gangloff hatten ihre Möglichkeiten in der ersten Halbzeit, jedoch stand Bendikt Sowada wie eine Mauer im Tor und ließ nur ein einziges Gegentor in der ersten Halbzeit zu.

Ab der zweiten Halbzeit haben die Jungs vom LSV das Spiel komplett in ihre Hand genommen und kaum noch Aktionen von St. Gangloff zugelassen. Die Jungs von St. Gangloff standen in der zweiten Halbzeit auch wieder hinten gut, so dass die Spieler vom LSV Oettersdorf mehrere Anläufe brauchten, bis sie ihre Führung weiter ausbauen konnten zum Endstand von 8:1.

Torschützen: Luan Gashi, Raphael Karth, Johannes Berger, Lio Brünner, Bastian De Jong und Linus Köberlein

Aufstellung: Benedickt Sowada, Luca Fahlke, Bastian De Jong, Johannes Berger, Luca Meyer, Raphael Karth, Niclas Hollmann, Luan Gashi, Lio Brünner, Robert Neundorf, Joel Muthreich und Linus Köberlein

von Sebastian Karth

 

 

POKAL LSV 49 Oettersdorf - JFC Saale-Orla II  7:0 (4:0)

Eine Runde weiter

Pokalspiel D-Junioren

Es war ein Spiel, bei dem die Jungs vom LSV Oettersdorf dem Gegner selten eine Chance gegeben haben in das Spiel zu kommen. So kam es auch dass es schon nach kurzer Zeit 1:0 für Oettersdorf stand. Oettersdorf nutze es aus, dass die Jungs von Saale-Orla nicht richtig ins Spiel kamen und erspielten sich eine Chance nach der anderen. So stand es zur Pause bereits 4:0 für Oettersdorf.

In der zweiten Halbzeit kam die Manschaft von Saale-Orla besser ins Spiel und verteidigte auch viel besser. Die Jungs vom LSV mussten sich nun mehr ins Zeug legen um zu einer Torchance zu kommen, was ihnen aber zweimal erfolgreich gelang, so dass es zum Endstand von 7:0 kam.

Aufstellung: Benedickt Sowada, Luca Fahlke, Chris Hammerschmidt, Johannes Berger, Luca Meyer, Raphael Karth, Niclas Hollmann, Luan Gashi, Lio Brünner, Leon Herpich, Robert Neundorf, Joel Muthreich und Linus Köberlein

von Sebastian Karth

 

 

LSV 49 Oettersdorf - FSV Orlatal  3:0 (1:0)

Ein überzeugender Sieg

Punktspiel D-Junioren

Es war ein Spiel das die Jungs aus Oettersdorf von Anfang an gewinnen wollten und das zeigten sie auch auf dem Platz. Durch eine hohe Dominanz ließen sie den Spielern von Orlatal keine wirkliche Chance ein Spiel aufzubauen. Leider kam auch in diesem Spiel wieder das altbekannte Problem der Jungs von Oettersdorf durch, denn sie hatten einfach kein Glück das Tor zu treffen. Mitte der ersten Halbzeit gelang es dann Chris Hammerschmidt mit einem satten Weitschuss, dass Tor zum 1:0 zu erzielen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang es dann Orlatal zu einem Eckstoß zu kommen, der zu einem Handelfmeter führte. Diesen konnten sie aber nicht verwandeln und so blieb es bei dem Pausenstand von 1:0

In der zweiten Halbzeit behielt Oettersdorf die Überhand im Spiel und ließ nur selten zu, dass Orlatal einen Spielzug bis zum Ende durchspielen konnte. Jedoch spielte Orlatal zu dem Zeitpunkt viel defensiver als in der ersten Halbzeit, so dass Oettersdorf es schwer hatte Tore zu erzielen. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit gelang es dann Raphael Karth, das Tor zum 2:0 zu erzielen und Chris Hammerschmidt kurz vor Ende des Spiel auf 3:0 zu erhöhen, was auch der Endstand war.

Aufstellung: Benedickt Sowada, Luca Fahlke, Chris Hammerschmidt, Linus Köberlein, Luca Meyer, Raphael Karth, Niclas Hollmann, Bastian De Jong, Lio Brünner, Leon Herpich, Robert Neundorf und Erik Gräfe

von Sebastian Karth

 

LSV 49 Oettersdorf - SV Hermsdorf  4:2 (3:0)

Raphael Karth mit Hattrick

Kreisliga D-Junioren

Nach dem mäßigen Saisonstart gegen Blankenstein waren die LSV D-Junioren auf Wiedergutmachung gesinnt. Und so begann von Anfang an ein klasse Spiel seitens der Heimmannschaft. Gute Ballstaffetten, klasse Pässe und tolle Kombinationen. So konnte man mit einer 3:0 Pausenführung in die Kabine gehen. Raphael Karth wurde in Halbzeit 1 seiner Rolle als Mittelstürmer gerecht und erzielte alle drei Treffer. Eine sehenswerte Freistoßkombination von Lio Brünner und Chris Hammerschmidt setzte Letzterer leider an den Pfosten. Hermsdorf hatte im ersten Durchgang sehr viel Glück, denn Oettersdorf hatte wieder mit der Chancenverwertung zu kämpfen. Und dies fiel ihnen in Halbzeit 2 fast auf die Füße. Der zweite Durchgang begann ziemlich zäh für den LSV. Zwar hatten sie durchaus einige Chancen doch nichts gelang so richtig. Hermsdorf machte es besser und kam auf 2:3 ran. Die vielen Wechsel trugen auch nicht zur Beruhigung bei. Dann eine riesen Chance für Linus Köberlein nach bilderbuchmäßigem Zuspiel von Chris Hammerschmidt. Doch wieder scheiterte man am Gästekeeper. Bis kurz vor Schluss blieb es dann somit spannend. Erst in der 60. Minute erlöste Chris Hammerschmidt mit einem tollen Flachschuss die Oettersdorfer und der verdiente und von allen umjubelte Sieg konnte gefeiert werden.

Für Oettersdorf spielten: Benedikt Sowada (Joel Muthreich), Chris Hammerschmidt, Linus Köberlein, Luca Meyer (Bastian de Jong), Niclas Hollmann (Robert Neundorf), Luan Gashi (Luca Fahlke), Johannes Berger (Linus Köberlein) und Raphael Karth (Leon Herpich)

von Janina Geiler

 

 

SG Rosenthal Blankenstein - LSV 49 Oettersdorf  2:2 (1:1)

Nach langer Pause ein Spiel mit Startschwierigkeiten

Punktspiel D-Junioren

Nach einer langen Sommerpause haben die Jungs vom LSV 49 Oettersdorf ein Stück gebraucht, um im Spiel gegen Blankenstein zueinander zu finden! Jedoch haben sie von Anfang an versucht die Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Der Weckruf für die Mannschaft war aber leider das Gegentor von Blankenstein. Nach diesem Rückschlag begannen die Oettersdorfer komplett die Kontrolle zu übernehmen, hatten jedoch kein Glück bei den Torabschlüssen. Kurz vor der Halbzeitpause gelang es dann Lio Brünner mit einem hart getretenen Schuss, den inzwischen verdienten Ausgleich zu erzielen.

Nach der Halbzeitpause hat Oettersdorf dann kaum noch einen Konter von Blankenstein zugelassen, trafen aber leider das Tor nicht. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit kam es dann dazu, dass wieder Lio Brünner das langersehnte Tor zum 2:1 erzielte. Doch die Freude hielt nicht lange an, denn kurz nach Wiederanpfiff gelang Blankenstein ein Konter, der zum Endstand von 2:2 führte.

Aufstellung: Benedickt Sowada, Luca Fahlke, Chris Hammerschmidt, Johannes Berger, Luca Meyer, Raphael Karth, Niclas Hollmann, Luan Gashi, Bastian De Jong, Lio Brünner, Leon Herpich, Robert Neundorf und Erik Gräfe

von Sebastian Karth

Besucher: 
55484