normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Drucken
 

Klare Ergebnisse in Pößneck

 

Erstmals in dieser Saison konnte der LSV mit seiner nominell stärksten Besetzung antreten - Moritz Vopel, Tobias Scherf, Liam Haase und Hannes Hilbert.

09.02.2019, Spiel 1: 1. SV Pößneck I - LSV 49 Oettersdorf II 8 : 0

Gegen den Tabellen zweiten gab es aber gleich eine herbe Niederlage. Die sehr ausgeglichene Mannschaft des Gastgebers ließ die Oettersdorfer Spieler nie zu ihrem Spiel finden und gewannen folgerichtig und verdient auch in dieser Höhe. Allein Scherf hatte im vorletzten Match gegen Johannes Läßig die Möglichkeit zum Ehrenpunkt. Er vergab allerdings im Entscheidungssatz mit 3:11.

Punkte LSV II: Leider keinen Punkt.

Punkte 1. SV I: Valentin Hauns und Johannes Läßig je 2,5 sowie Max Brussock und Fabian Schulze jeweils 1,5 Punkte.

09.02.2019, Spiel 2: 1. SV Pößneck II - LSV 49 Oettersdorf II 1 : 8

Genau anders herum standen die Vorzeichen gegen das junge Pößnecker Team, in dem mit Jahvis Milde und Justin Jauch zwei talentierte Anfänger standen.

Beide Doppel und die folgenden drei Einzelpartien gewannen die LSV-Spieler souverän. Danach brachte der junge Jauch den Ehrenpunkt für sein Team gegen Liam Haase, was dem Oettersdorfer Spiel aber keinen Abbruch tat. Die darauffolgenden drei Siege stellten den verdienten Endstand her.

Punkte LSV II: Moritz Vopel und Tobias Scherf je 2,5 sowie Liam Haase und Hannes Hilbert jeweils 1,5 Punkte.

Punkte 1. SV II: Justin Jauch 1 Punkt.

 

Nach oben

 

Gegen Ligaprimus zu dritt ohne Chance

 

19.01.2019: LSV 49 Oettersdorf II - TTV Oberböhmsdorf 1 : 8

Gegen das beste Team der Liga mussten die Gastgeber leider nur zu dritt antreten. Ein großer Teil der Spieler war im Ski-Lager und kam erst in der Nacht zurück und andere waren beim Hallenfußball eingesetzt. So war das junge Team von Beginn an auf verlorenem Posten.

Im einzigen zu spielenden Doppel sowie jeweils in den Einzelpartien gewann das Oberböhmsdorfer Bruderpaar Paul und Felix Höfer klar gegen Liam Haase und Jason Kolbe.

Nur Philine Matthias hielt dagegen. Sie bezwang Konrad Zimmermann in vier spannenden Sätzen. Gegen seinen älteren Bruder Anton konnte sie das Spiel stets offen halten. Sie unterlag dann allerdings denkbar knapp mit 11:13; 12:14; 11:9 und 11:13.

Punkte LSV II: Philine Matthias 1 Punkt.

Punkte TTV: Paul Höfer und Felix Höfer je 2,5 sowie Anton Zimmermann 1 Punkt (2 Kampflose Spiele kommen nicht in die Wertung).

 

Platz 4 im Kreispokal

 

Pößneck, 12.01.2019

Zum Finale des Kreispokals der Jugend traten Liam Haase, Hannes Hilbert und Jason Kolbe für Oettersdorf an.

Spiel 1: TTV Oberböhmsdorf - LSV 49 Oettersdorf II 4 : 1

Gleich im ersten Spiel mussten die jungen Oettersdorfer gegen den Favoriten Oberböhmsdorf an die Tische. Paul und Felix Höfer waren für Hilbert und Haase weder im Einzel noch im Doppel zu bezwingen. Den Ehrenpunkt erzielte Kolbe gegen Peter Szabo.

Punkte LSV II: Jason Kolbe 1 Punkt.

Punkte TTV: Paul Höfer 2,5 und Felix Höfer 1,5 Punkte.

Der nächste Gegner des LSV -Triptis- gewann gleichzeitig gegen Pößneck mit 4:1.

Spiel 2: SV GW Triptis - LSV 49 Oettersdorf II 4 : 0

Als zu stark in dieser Konstellation erwiesen sich die Mitfavoriten aus Triptis. Lediglich Haase konnte gegen Theo Babke mithalten. Er vergab aber seine Chancen und verlor so nach vier Durchgängen.

Punkte LSV II: Keine!

Punkte SV GW: Tobias Spörl und Alfred Riedel je 1,5 sowie Theo Babke 1 Punkt.

An den Nachbartischen setzte sich derweil Oberböhmsdorf mit 4:1 gegen die Gastgeber durch.

Spiel 3: 1. SV Pößneck - LSV 49 Oettersdorf II 4 : 1

Etwas spannender als in den voran gegangenen Partien ging es in diesem Match zu. Die ersten beiden Einzel waren recht ausgeglichen. Hilbert unterlag gegen Valentin Hauns in vier engen Sätzen. Genau anders herum verlief das Spiel für Haase gegen Fabian Schulze. Er gewann nach vier umkämpften Durchgängen. Gegen Johannes Läßig fand jedoch Kolbe nicht zu seinem Spiel und verlor folgerichtig. Das Doppel ging ebenfalls klar zugunsten von Pößneck aus. Die Hausherren setzten mit Max Brussock einen weiteren Spieler ein, der zusammen mit Läßig gegen Haase und Hilbert die Vorentscheidung herbeiführte. Anschließend verlor Haase das Duell der „Einser“ gegen Hauns, womit der Endstand besiegelt war.

Punkte LSV II: Liam Haase 1 Punkt.

Punkte 1. SV: Valentin Hauns 2; Johannes Läßig 1,5 und Max Brussock 0,5 Punkte.

An den anderen Tischen konnte jetzt ein spannendes, echtes Finale verfolgt werden, was die Randschleizer mit 4:3 knapp für sich entscheiden konnten. Damit ging der neu ins Leben gerufene Wanderpokal verdient an den TTV Oberböhmsdorf.

 

In Unterzahl gegen Unterkoskau Punkt erkämpft

 

Die 2. Mannschaft konnte leider nur mit drei Spielern -Liam Haase, Hannes Walther und Jason Kolbe- antreten. Ein weiterer meldete sich morgens leider Krankheitsbedingt ab. Und Ersatz war auf die Schnelle nicht verfügbar.

03.11.2018, Spiel 1: VfB Schleiz II - LSV 49 Oettersdorf II 8 : 1

So geschwächt mühten sich die jungen Spieler gegen das zu starke Schleizer Team redlich. Den einen Ehrenpunkt erspielte Kolbe gegen Adrian Shala. Kurz darauf hatte Hilbert gegen Bop-Paul Dietzsch die Möglichkeit, das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten. Er verlor aber knapp im Entscheidungssatz.

Punkte LSV II: Jason Kolbe 1 Punkt.

Punkte VfB II: Tobias Strauß 2,5; Bop-Paul Dietzsch 2; Jo-Emil Dietzsch 1 und Adrian Shala 0,5 Punkte. (2 Kampflose Spiele kommen nicht in die Wertung).

03.11.2018, Spiel 2: SG Unterkoskau II - LSV 49 Oettersdorf II 7 : 7

Das einzige zu spielende Doppel brachte einen Vorgeschmack auf den weiteren Verlauf der Partie. Gegen die Unterkoskauer Nicolas und Justin Weiß wechselten die Satzgewinne bis in den entscheidenden Fünften, den dann Haase zusammen mit Hilbert für sich entscheiden konnte. Das andere Doppel ging, wie auch drei weitere Einzel, kampflos an Unterkoskau. Sowohl die Doppel als auch die drei Einzelrunden gingen jeweils unentschieden aus, so dass das 7:7 letzten Endes für beide Seiten verdient war. Weshalb man mit voller Besetzung durchaus auch beide Punkte erwarten kann.

Punkte LSV II: Hannes Hilbert und Liam Haase je 2,5 Jason Kolbe 2 Punkte.

Punkte SG II: Justin Weiß 2 und Nicolas Weiß 1. (4 Kampflose Spiele kommen nicht in die Wertung).

 

Nach oben

 

Pokalvorrunde in Pößneck

 

Die zweite Jugendmannschaft des LSV trat zum Pokalturnier in Pößneck mit Liam Haase, Hannes Hilbert und Jason Kolbe an. Ziel war es, sich mit dem zweiten Platz für die Endrunde im Januar zu qualifizieren.

27.10.2018, Spiel 1: 1. SV Pößneck - LSV 49 Oettersdorf II 4 : 0

Der vermeintlich schwerste Gegner kam gleich zum Beginn. Gegen Max Brussock, Johannes Läßig und Fabian Schulze fanden die drei Oettersdorfer nie ins Spiel und verloren so folgerichtig klar.

Punkte LSV II: Leider keine!

Punkte 1. SV: Max Brussock und Johannes Läßig je 1,5 und Fabian Schulze 1 Punkt.

27.10.2018, Spiel 2: LSV 49 Oettersdorf II - TTG Asphaltbau Bleiloch 4 : 0

Genau anders herum verlief die Partie gegen die außer Konkurrenz angetretenen Saalburger, die ihre Mannschaft noch nicht im Verband und im Spielbetrieb angemeldet haben.

Dennoch haben die Saalburger durch Stan Fischer, Jamie Taut, Tim Bähr und Aaron Gerullis schon gute Ansätze gezeigt, jedoch fehlte ihnen die Spielpraxis merklich.

Punkte LSV II: Liam Haase und Hannes Hilbert je 1,5 sowie Jason Kolbe 1 Punkt.

Punkte TTG: Leider Keine!

27.10.2018, Spiel 3: VfB Schleiz - LSV 49 Oettersdorf II 0 : 4

Die Schleizer traten zu diesem Turniervormittag nur mit zwei Spielern an, wodurch sie schon auf der Verliererstraße waren.

Hilbert und Haase gewannen ihre Spiele jeweils deutlich gegen Aaron Fügmann bzw. Adrian Shala und Kolbe gewann gegen den nicht gemeldeten und deshalb außer der Wertung agierenden Luis Vallet ebenfalls klar. Im Doppel ließen Hilbert und Haase gegen Fügmann/ Shala nichts anbrennen.

Mit den klaren Ergebnissen hatte sich der LSV hinter Pößneck, die ihre Spiele allesamt mit 4:0 gewannen,  verdient in die Endrunde des Kreispokals gekämpft.

 

Verdiente Punkteteilung

 

Die Gäste traten an diesem Spieltag in Oettersdorf nur mit drei Spielern an - Tobias Spörl, Alfred Riedel und Kurt Krietsch, was für das Ergebnis letzten Endes unerheblich schien. Für den LSV kamen zum Einsatz Liam Haase, Jason Kolbe, Philine Matthias und Denis Köcher.

29.09.2018, Spiel 1: LSV 49 Oettersdorf II - SV GW Triptis 7 : 7

Nach einem Jahr Abstinenz stellen die grün-weißen wieder ein Team in der Jugendkreisliga des SOK. Die beiden bekannten Spieler aus den Vorjahren Spörl und Riedel waren für das junge Oettersdorfer Team nicht zu bezwingen. Im Alleingang gewinnen konnten die beiden das Match für ihre Mannschaft aber nicht. Das untere Oettersdorfer Paarkreuz ließ nämlich genauso wenig zu. Und auch alle weiteren Partien gingen deutlich zu Gunsten der Gastgeber aus. So kam es beinahe zwangsläufig zum, für beide Mannschaften verdienten, Remis.

Ob der vierte Triptiser Spieler den entscheidenden Punkt für sein Team erspielt hätte? Darüber kann man nur spekulieren. Die Antwort gibt es evtl. dann im Rückspiel.

Punkte LSV II: Liam Haase, Philine Matthias und Denis Köcher je 1 Punkt (4 Kampflose Spiele kommen nicht in die Wertung).

Punkte SV GW: Tobias Spörl und Alfred Riedel jeweils 3,5 Punkte.

 

Mit guter Moral Punkte erkämpft

 

Die Zweite des LSV trat an diesem Spieltag mit Liam Haase, Jason Kolbe, Cedric Porst und Denis Köcher an. Den einen oder anderen Punkt wollte das Team gerne in Oettersdorf behalten. Was dank der guten Einstellung dann auch im zweiten Spiel des Tages gelang.

08.09.2018, Spiel 1: LSV 49 Oettersdorf II - 1. SV Pößneck I 1 : 8

Die stärkere Mannschaft der Gäste aus Pößneck konnte durch das junge Oettersdorfer Quartett nie ernsthaft in Gefahr gebracht werden. Lediglich der Ehrenpunkt gelang Porst im Spiel gegen Welat Gedik. Im Doppel hatten zuvor Haase und Kobe einen Sieg gegen Valentin Hauns/ Gedik knapp im Entscheidungssatz mit 9:11 verpasst. Aber auch einige Sätze in den anderen Spielen verliefen so eng, dass sie erst in der Verlängerung entschieden wurden. Das zeugt von einer guten Moral der Mannschaft.

Punkte LSV II: Cedric Porst 1 Punkt.

Punkte 1. SV I: Valentin Hauns, Johannes Läßig und Max Brussock je 2,5 sowie Welat Gedik 0,5 Punkte.

08.09.2018, Spiel 2: LSV 49 Oettersdorf II - 1. SV Pößneck II 8 : 3

Nun galt es, die Niederlage aus dem Spiel zuvor weg zu stecken. Das gelang dem jungen Team auch sehr gut.

Im Doppel hatten Porst und Köcher gegen Lukas Nieber/ Lea Läßig das Nachsehen, aber Haase und Kolbe glichen postwendend gegen Sahra und Alex Bentz aus. Die Einzelpartien verliefen wieder ziemlich spannend. Kolbe vergab seine Möglichkeit gegen Läßig nach hartem Kampf denkbar knapp im fünften Satz (9:11; 11:5; 13:11; 10:12 und 10:12). Doch auf seine Mannschaftskammeraden konnte er sich verlassen. In der Folge gelang nur noch ein weiterer Punkt für Pößneck durch Nieber gegen Porst, was allerdings nur Ergebniskosmetik war. Denn kurz darauf folgten die letzten beiden Punkte für den LSV zum verdienten Sieg.

Punkte LSV II: Liam Haase 2,5; Denis Köcher und Cedric Porst je 2 sowie Jason Kolbe 1,5 Punkte.

Punkte 1. SV II: Lukas Nieber und Lea Läßig je 1,5 Punkte.

 

Nach oben

 

Junges LSV-Team kämpferisch

 

01.09.2018: TTV Oberböhmsdorf - LSV 49 Oettersdorf II 8 : 3

Mit großem Kampfgeist stellten sich die jungen Spieler des LSV dem Mitfavoriten der Liga. Sogar nach der ersten Einzelrunde stand es noch unentschieden 3:3.

Niclas Hollmann und Denis Köcher unterlagen Caniee Vogel/ Paul Höfer glatt. Dagegen konnten Philine Matthias und Jason Kolbe gegen Anton Zimmermann/ Peter Szabo im 2. Doppel ausgleichen. Hollmann gegen Julius Becher sowie Matthias, im Entscheidungssatz gegen Szabo, hielten ihr Team anfangs noch im Spiel -3:3. Dann aber folgten fünf Siege in Serie für den favorisierten Gastgeber und das Match war vorzeitig beendet. In der Folge konnte Kolbe zwar noch gegen Szabo gewinnen, aber dieses Ergebnis floss nicht mehr in die Wertung ein.

Punkte für den LSV: Philine Matthias 1,5; Niclas Hollmann 1 und Jason Kolbe 0,5 Punkte.

Punkte für den TTV: Anton Zimmermann 3; Paul Höfer 2,5; Peter Szabo und Julius Becher je 1 sowie Caniee Vogel 0,5 Punkte.

Besucher: 
55485