Herren-Einzelwettkämpe

Doublesieger Oettersdorf im freundschaftlichen

Vergleich mit Mühltroff

 

Die Teams LSV I und MSV II
V.l.: Thomas Stöckel, Swen Bartsch, Jannis Geffke, Marcel Ring, Norman Schusser, Norbert Witt und Peter Christof

Die Oettersdorfer Tischtennisspieler trugen ihren Teil zum Gelingen der Sportwoche des LSV 49 mit einem Freundschaftsspiel gegen die zweite Mannschaft des Mühltroffer SV bei. Allerdings konnten die Gäste nicht auf ihre komplette Stammbesetzung zurückgreifen. Norman Schusser – 1. Mannschaft des MSV und Peter Christof – Dritte – sprangen für ihre verhinderten Vereinskammeraden ein. Marcel Ring und Norbert Witt komplettierten ihr Team. Der LSV trat mit der Mannschaft an, die in dieser Saison das Tischtennisgeschehen im Saale-Orla-Kreis bestimmte. Tim Degelmann, Mannschaftskapitän Thomas Stöckel, Youngster Jannis Geffke und Swen Bartsch gewannen nicht nur den Pokal sondern in diesem Jahr erstmals obendrein die Meisterschaft. Das „Freundschaftsspiel-Hinspiel“ im vergangenen Jahr verlief äußerst spannend und hatte einen engen Ausgang. Das war auch das Bestreben in diesem Jahr, doch das Handicap der Sportfreunde aus Sachsen wog zu schwer.

Nachdem der LSV beide Doppel gewonnen hatte konnten die Mühltroffer noch ausgleichen. Dann zog der LSV mit sechs Siegen in Serie davon. Schusser, der drei seiner vier Spiele gewinnen konnte, verkürzte auf 8:3 und später auf 11:4. Die Begegnung wurde ausgespielt, sodass jeder gegen jeden dran kam und beim Ergebnis von 14:4 endete.

Dies war allerdings nicht entscheidend für einen gelungenen Nachmittag, wie es auch die Gäste bestätigten. Das gemütliche Beisammensein und der Erfahrungsaustausch standen vielmehr im Mittelpunkt.

 

 

Tim Degelmann bei Senioren mit Bronze erfolgreich

 

Die Kreismeisterschaften der Senioren wurden auch in diesem Jahr wieder in Neustadt ausgetragen. Mit 22 Teilnehmern war das Turnier gut besucht.

KEM-Senioren 2014

Der LSV schickte zwei Starter ins Rennen: Tim Degelmann und Swen Bartsch. Beide starteten in der SK 40, in der 6 Spieler in einer Gruppe im direkten Vergleich den Sieger ermittelten. Zu Beginn des Turniers stand aber das Doppel auf dem Plan. In der 1. Runde gab es ein Freilos, so dass sie direkt im Viertelfinale einstiegen und dieses gegen das Pößnecker Duo Walther/Petzold im Entscheidungssatz gewannen. In Semifinale trafen sie dann auf die Neustädter Ruß/Mailbeck mit denen sie gar nicht zu recht kamen und glatt verloren. So erreichten die beiden LSV-Spieler „nur“ den Bronze-Platz.

Tim Degelmann bei den Senioren SK-40 Im Einzel trafen die beiden Oettersdorfer in der 1. Runde aufeinander. Tim Degelmann setzte sich ohne größere Probleme gegen Swen Bartsch mit 3:1 durch. Im weiteren Verlauf hatte Degelmann gegen den späteren Sieger Jens Unbehaun (Neustadt) knapp im 5. Satz das Nachsehen und gegen den Oberböhmsdorfer Andre Höfer mit 1:3. Er gewann seine restlichen Spiele und erkämpfte sich damit die Bronzemedaille.

Bartsch hingegen Verlor gegen Unbehaun mit 3:1 und gegen Höfer glatt mit 3:0 obwohl er im 1. Satz schon hoch führte, aber den „Sack“ nicht zu machte. Seine beiden Matches gegen die Blankenberger Steffen Zimmermann (6. Platz) und Jörg Warmbold (5. Platz) konnte er gewinnen und durfte sich mit dem 4. Rang begnügen.

Insgesamt standen aber, wie es bei den Senioren üblich ist, die Geselligkeit und der Spaß am Tischtennis im Vordergrund.

Neustadt, 11.10.2014

 

Kreiseinzelmeisterschaften in Wurzbach

 

Zu den Kreismeisterschaften am 02. November 2013 war der LSV 49 mit Jannis Geffke, Marc Kopölk, Mario Böttger und Swen Bartsch angetreten.

Am Anfang standen die Doppelspiele auf dem Plan, die im KO-System ausgetragen wurden. Die Auslosung brachte ein reines Oettersdorfer Duell. Der Jugendspieler Geffke und Bartsch gewannen deutlich in drei Sätzen gegen Kopölk / Böttger. So war wenigstens eine Oettersdorfer Doppelpaarung eine Runde weiter. Doch schon im folgenden Match kam das aus für Oettersdorf. Gegen das Triptiser Bezirksliga-Duo Danny Wiedenhöft / Jürgen Dietz hatten Geffke und Bartsch wenig entgegen zu setzen und waren klar unterlegen und belegten damit Platz 5.

Die Einzelmeisterschaft hatte mit 32 Teilnehmern ein volles Starterfeld. Dadurch konnte im Doppel-KO-System gespielt werden.

Auch hier brachte die Auslosung ein Oettersdorfer Duell in der 1. Runde. Jannis Geffke hatte dabei gegen seinen Trainer, Swen Bartsch, das Nachsehen. Mario Böttger schied gegen Christian Radtke genau wie sein Mannschaftskamerad, Marc Kopölk, gegen Bernd Walther (beide TSV Pößneck) aus. Beide trafen sich aber auf der Verliererseite wieder. Hier konnte sich Böttger mit 3:1 Behaupten. Für Geffke war auch in dieser Verlierer-Rund Schluss. Er traf auf den Pößnecker Markus Hannig dem er äußerst knapp in fünf Sätzen unterlegen war. Bartsch bekam es in der 2. Runde auf der Gewinnerseite mit Jens Diersch vom VfB Schleiz zu tun, dem er glatt in drei Sätzen unterlegen war. Und auf der Verlierer-Seite angekommen hatte er gleich den Titelverteidiger, den Oberböhmsdorfer Daniel Axt, gegen sich. Auch hier reichte es an diesem Tag nicht zum Satzgewinn gegen den späteren Bronzemedaillengewinner. In der gleichen Runde schied auch Böttger gegen Roy Rüdiger aus -ebenfalls TTV Oberböhmsdorf- am Ende vierter. Damit kamen die beiden Oettersdorfer wenigstens auf Rang 17.

Gegen die Bezirksligaspieler war an diesem Tag nicht viel auszurichten, dennoch waren die Spieler zufrieden und bekamen eine extra Trainingseinheit.

 

Einzelergebnisse und Berichte der Saison 2012/13